CURRENT LOCALE de-de

  • Vor 18:00 bestellt, heute versendet
  • 30 TAGE WIDERRUFSRECHT
  • PAYPAL & KREDITKARTE
  • KOSTENLOSER VERSAND AB 125 €
Wie funktionieren Schwerlastdübel? 10 Jun

Wie funktionieren Schwerlastdübel?

Zurück zur Übersicht

Wenn Sie einen Balken oder Haken an einer Wand anbringen möchten, benötigen Sie einen Befestigungspunkt. Bei einigen Materialien ist es jedoch schwierig, einen Befestigungspunkt anzubringen. Wenn Sie ein metrisches Gewinde oder eine Montageöse in einer Wand montieren möchten, können Sie sich für Schwerlastdübel entscheiden. Schwerlastdübel gibt es in vier Varianten: Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage, Schwerlastdübel mit Durchsteckmontage, Spreizanker mit Öse und Spreizanker mit Haken. In diesem Blog erklären wir Ihnen, wie diese Typen funktionieren.

Schwerlastdübel Durchsteckmontage

Die Schwerlastdübel mit Durchsteckmontage sind am einfachsten in der Verwendung. Um diese Schwerlastdübel einzusetzen, bohren Sie ein Loch in der Größe des Dübels. Nehmen Sie dann den Schwerlastdübel und schlagen Sie ihn in die Wand. Nach dem Eintreiben des Schwerlastdübels halten Sie das zu befestigende Material an die Wand. Ab diesem Moment ragt ein metrischer Draht aus der Wand, an dem Sie verschiedene Sachen befestigen können. Nehmen Sie beispielsweise ein Regal, das Sie mit einer Mutter am Schwerlastdübel in der Wand befestigen können. Nach dem Anziehen der Mutter zieht sich der Konus in die Hülse zurück. Dadurch dehnt die Hülse aus und verspannt sich gegen die Bohrlochwand.

Schwerlastdübel Vorsteckmontage

Die Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage sind Bolzenanker, die wie die Schwerlastdübel mit Durchsteckmontage verwendet werden können; nach der Montage hat dieser Schwerlastdübel ein überstehendes Stück metrisches Gewinde, an dem Sie Muttern oder andere Materialien anbringen können. Um diese Bolzenanker in eine Wand einzubauen, bohren Sie zuerst ein Loch in der Größe des Schwerlastankers. Danach setzen Sie den Dübel in die Wand ein. Nehmen Sie dann einen Schraubschlüssel und drehen Sie die Mutter auf den Schwerlastanker. Das Ende, welches Sie in der Wand platziert haben, dehnt sich selbst aus und verankert der Schwerlastdübel in der Wand.

Schwerlastdübel mit Öse und Haken

Die Schwerlastdübel mit Öse und Haken funktionieren wie die Schwerlastanker mit Vorsteckmontage. Setzen Sie diese nach dem Bohren ein und drehen Sie die Mutter, bis der Dübel in der Wand verankert ist. Der Unterschied zu den anderen beiden Typen besteht darin, dass der Bolzenanker nicht mehr ein vorstehendes metrisches Gewindestück ist. Es wird ein Haken oder eine Öse aus der Wand ragen. Daran können Sie Materialien hängen. Denken Sie dabei zum Beispiel an ein Sonnensegel.

Warum Schwerlastdübel verwenden?

Manch einer wird sich fragen: Warum soll ich Schwerlastdübel verwenden? Dazu müssen Sie auf die Funktion des Schwerlastankers achten. Eine passendere Frage ist daher: Wie funktioniert ein Schwerlastdübel? Diese Anker verankern sich in einer Oberfläche (oft einer Wand oder einem Balken), wonach Sie einen festen Befestigungspunkt haben. Der Vorteil von Schwerlastdübel gegenüber normalen Schrauben und Bolzen, ggf. mit Nylondübel, besteht darin, dass durch diese Befestigungsart eine extrem starke Verankerung in der Wand entsteht. Die maximalen Gewichte und Kräfte dieser Dübel sind daher deutlich höher als bei den Alternativen.

Schwerlastdübel kaufen

Haben Sie sich nach dem Lesen dieses Blogs für Schwerlastdübel entschieden? Bestellen Sie sie in unserem Onlineshop. Wovar bietet Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage, Schwerlastdübel mit Durchsteckmontage und Spreizanker mit Haken und Ösen in verschiedenen Größe an.

Auch für passende Bohrer haben Sie in unserem Sortiment verschiedene Möglichkeiten. Denken Sie an Betonbohrer oder Hartholzbohrer.

Verwandte Produkte zu diesem Blog