immer und immer wieder bestätigt!
Filter erweitern:
Der Experte für (Garten-) Schrauben und mehr
Sicher auf Rechnung zahlen nach Erhalt der Ware
100 Tage Rückgaberecht
Der Experte für (Garten-) Schrauben und mehr
Sicher auf Rechnung zahlen nach Erhalt der Ware
100 Tage Rückgaberecht

Wovar Schwerlastdübel Vorsteckmontage

Suchen Sie nach Möglichkeiten für eine sichere Befestigung von Balken oder anderen schweren Objekten? Mit Schwerlastdübeln mit Vorsteckmontage von Wovar können Sie im Handumdrehen eine sichere Verankerung erstellen. Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage lassen sich im Gegensatz zu Schwerlastdübeln mit Durchsteckmontage in einer Vielzahl verschiedener Materialien befestigen. Dieser Schwerlastdübel, auch Bolzenanker oder Ankerbolzen genannt, lässt sich nicht nur für Befestigungen in Beton verwenden, sondern kann auch für Verankerungen in Naturstein, Mauerwerk, Kalksandstein und Leichtbetonblöcken verwendet werden. Bei Schwerlastdübeln mit Vorsteckmontage handelt es sich um die "klassischen" Schwerlastdübel.

Wie der Name schon sagt, werden diese Schwerlastdübel mit einer Vorsteckmontage installiert. Das bedeutet, dass Sie zunächst ein Loch in der Wand vorbohren und im Anschluss das zu befestigende Material. Das zu befestigende Material lässt sich also einfach nach der Platzierung des Bolzenankers befestigen.

Sind Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage nicht ganz was Sie suchen? Sehen Sie sich unser gesamtes Sortiment Schwerlastdübel an. Wenn Sie nach anderen Verankerungsmethoden suchen, sollten Sie sich auch unsere große Auswahl Schlagdübel, Fensterrahmendübel oder Fensterrahmenschrauben ansehen.

Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage werden zuerst in dem Untergrund vorgebohrt und dann in dem zu befestigenden Material. Der Durchmesser des vorgebohrten Loches ist von dem Durchmesser des Schwerlastdübels abhängig. Welche Bohrergröße müssen Sie zum Vorbohren verwenden? Anders als Schwerlastdübel mit Durchsteckmontage, ist der Durchmesser von Schwerlastdübeln mit Vorsteckmontage größer als der Durchmesser der Schraube selbst. Die Hülse der Dübel ist nämlich etwas dicker.

Welche Bohrergröße benötige ich für Schwerlastdübel?

Schwerlastdübel mit Vorsteckmontage M6 werden mit einem 10 mm Bohrer vorgebohrt. M8 wird mit einem 14 mm Bohrer, M10 mit einem 16 mm und M12 mit einem 20 mm Beton- oder Hammerbohrer vorgebohrt. Die Länge des Bohrlochs ist natürlich von der Länge des Schwerlastdübels und der Dicke des zu befestigenden Materials abhängig. Je länger der Dübel, desto dicker kann das zu befestigende Material sein. Die spezifischen Informationen hierzu finden Sie bei jedem Bolzenanker individuell vermerkt.

Nachdem Sie das Loch vorgebohrt haben, stecken Sie den Schwerlastdübel in da Loch und schlagen ihn eventuell leicht mit einem Hammer fest. Ziehen Sie die Mutter an. Sie werden feststellen, dass der Dübel beim Anziehen nicht mitdreht. Durch das Anziehen der Mutter wird die Hülse des Dübels aufgespreizt und sorgt für eine stabile Verankerung im Mauerwerk. Nach dem ersten Anziehen der Mutter werden die Mutter und Unterlegscheibe wieder entfernt, sodass Sie das zu befestigende Material auf dem Dübel platzieren können. Als letzten Schritt platzieren Sie die Unterlegscheibe auf dem Dübel und ziehen Sie die Mutter fest an, sodass das Material sicher befestigt ist.