• Vor 21:30h bestellt = 2-4 Werktage Lieferzeit
  • 100 Tage Widerrufsrecht
  • Paypal, Kreditkarte & auf Rechnung
  • Kostenloser Versand ab 100,-€
  • Vor 21:30h bestellt = 2-4 Werktage Lieferzeit

Filter

Sortieren
Material
Stärke
Länge
Vorrat
Preis
bis

Holzpfähle

Möchten Sie eine Terrassenkonstruktion bauen und brauchen Sie dafür ein solides Fundament? Mit Holzpfählen schaffen Sie das. Holzpfähle gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen. Welcher Pfahl für Ihre Arbeit am besten geeignet ist, hängt unter anderem vom Standort und der Belastung ab. Wenn er stark belastet werden soll, empfiehlt es sich, einen dickeren Hartholzpfahl zu wählen. Im Normalfall reicht eine Dicke von 6 x 6 cm. Wählen Sie immer eine Mindestlänge von 1 m, damit der Pfahl unter die Frostgrenze reicht. Wenn Sie sich für Holzpfähle als Basis für Ihre Terrasse entscheiden, ist es wichtig, dass sie nachhaltig sind (Hartholz der Klasse 1). So wird Holzfäule verhindert und Sie haben lange Freude an Ihrem Fundament.

Produktanzahl
Lagerware sortieren
1-5 von 5 Produkten
Wovar Blog
Alles über Schrauben und Bolzen
Lesen Sie mehr
Wovar Geschäftskonto

Immer mehr Bauunternehmer, Gärtner und Holzhändler entdecken Wovar

  1. 15% Rabatt auf alle Bestellungen
  2. Übersichtliche Auftragshistorie
  3. Eine feste Kontaktperson
Geschäftskonto

Dicke der Pfähle

Holzpfähle gibt es in verschiedenen Stärken. Die Standardgrößen sind 40 x 40, 50 x 50 und 60 x 60 mm. Kurze 40 x 40 mm Pflöcke sind nur für sehr leichte Konstruktionen geeignet. Wir empfehlen 6 x 6 cm Pfähle, für schwere Konstruktionen wählen Sie 7 x  7 cm.

Holzpfähle setzen & platzieren

Das Setzen der Pfähle ist relativ einfach. Es gibt verschiedene Weisen, diese Aufgabe anzugehen. Die einfachste und naheliegendste Methode ist die Verwendung eines Erdbohrers. Damit drehen Sie von Hand ein Loch in den Boden, und schon haben Sie ein schönes Loch für den Pflock. Haben Sie mit einem harten Untergrund zu tun oder werden Sie viele Pfähle gesetzt? Dann ist es auch möglich, einen Benzin- oder Elektrobohrer für die Arbeit zu verwenden.

Holzpfähle für Terrassendielen

Eine Terrasse in Ihrem Garten soll auf einem soliden Fundament gebaut werden. Die solideste Variante ist ein Fundament mit Pfählen. Der Bau einer Terrasse auf Holzpfählen hat viele Vorteile. Denken Sie z.B. an die gute Belüftung des Bodens darunter. Außerdem müssen Sie Ihren Garten nicht mit Gartenerde oder Füllsand anheben, da Sie die Länge der Pfähle nutzen. 

Holzpfahlstärke   Stärke des unteren Trägers  Länge der Flachrundschraube
5 cm 4 (4 x 6cm) 10 cm
6 cm 4.5 (4.5 x 7 cm) 12 cm
7 cm 5 (5 x 10 cm) 14 cm

Achtung! Montieren Sie den unteren Balken immer seitlich AN den Pflöcken und nicht AUF den Pflöcken. Verwenden Sie verzinkte Schrauben, da diese sehr stark sind. Montieren Sie Ihre Balken immer hochkantig, denn so haben sie eine höhere Tragfähigkeit.

Wenn Sie eine M8 Flachrundschraube verwenden, nehmen Sie einen 9 mm Hartholzbohrer, bei einem M10 Flachrundschraube einen 11 mm Hartholzbohrer.

Abstecken mit Pflöcken

Für eine stabile Terrassenkonstruktion, ist es wichtig, genügend Pfähle zu setzen. Je nach Belastung der Terrasse ist es ratsam, zwischen jedem Pflock MAXIMAL einen Abstand von 40 cm einzuhalten. Dies gilt sowohl für die Länge als auch die Breite der Konstruktion. Sie können die Stellen vorher mithilfe von einem Markierungsband abstecken und mit einer Wasserwaage oder einem Maßband ausmessen. Nach dem Bohren der Löcher können Sie die Pfähle mit einem Pfahlhammer in den Boden einsetzen. Das Einschlagen der Pfähle gibt ein wenig mehr Stabilität. Achten Sie aber darauf, dass der Pfahlkopf nicht kaputt geht. Bohren Sie deswegen zu 90% mit dem Erdbohrer vor. Natürlich können Sie sich auch für Schnellbeton entscheiden, der nach dem Aushärten eine felsenfeste Verankerung bietet. Die Zugabe von Schnellbeton ist oft nicht erforderlich.

Pflöcke aus Hartholz

Bei der Wahl der Holzpfähle für die Unterkonstruktion haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Entscheiden Sie sich für imprägnierte Pflöcke oder bevorzugen Sie Pfähle aus Hartholz? Hartholzpfähle haben eine Reihe von Vorteilen gegenüber den imprägnierten Pfählen. Beide Varianten können eine lange Zeit im Boden verbleiben, ohne dass Holzfäule auftritt (vorausgesetzt, das Holz ist von hoher Qualität). Wir bevorzugen Hartholz, weil es viel fester und stabiler ist. Imprägniertes Holz, einschließlich imprägnierten Kiefernholzes, ist oft viel weicher. Dies wirkt sich auf die Tragfähigkeit und die strukturelle Festigkeit Ihrer Holzterrasse oder anderer Konstruktionen aus. Wir raten Ihnen, imprägnierte Pfähle nicht im oder am Wasser zu verwenden. Hier empfehlen wir Hartholz.

Nachdem Sie Ihre Lattenpfähle platziert haben, ist es ratsam Unterbodengewebe bzw. Anti-Unkrautgewebe über den Pfosten anzubringen um zu verhindern, dass Unkraut zwischen Ihren Terrassendielen wächst. Vergessen Sie nicht es direkt mitzubestellen!