• Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
  • 100 Tage Widerrufsrecht
  • Paypal, Kreditkarte & auf Rechnung
  • Kostenloser Versand ab 100,- €
  • Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
Warum die Sonne eine Gefahr für Ihr Holz darstellt! 27 jul

Warum die Sonne eine Gefahr für Ihr Holz darstellt!

Zurück zur Übersicht

Das meiste Gartenholz kommt tagtäglich mit Sonnenlicht in Berührung. Zäune, Fassadenverkleidungen und Terrassen sind perfekte Beispiele dafür. Je länger ein Brett der Sonne ausgesetzt ist, desto schneller wird es unansehnlich. Vor allem bei Holz, auf dem sich Wasser sammelt, geschieht dies sehr schnell. Holz verfügt von Natur aus über Stoffe, die dem entgegensteuern, aber diese gehen im Laufe der Zeit durch Regen und Winderosion verloren. 

 

Vergrauung

UV-Strahlen, die in das Holz eindringen, führen dazu, dass das Holz seine Farbe verliert. Die Bretter und Balken werden dann heller und allmählich grau. Wir nennen diesen Prozess Vergrauung. Manche finden das schön und sehen vergrautes Holz als einzigartig an. Allerdings erreicht das Vergrauen oft einen Punkt, an dem es nicht mehr schön anzusehen ist. Davon abgesehen, wählen die Meisten eine Holzart nach ihrer Farbe aus. Es ist daher verständlich, dass viele diese ursprüngliche Farbe für ihre Wunschterrasse, -Fassade, -Möbel oder -Zaun bewahren wollen. Wie schnell Holz vergraut, ist jedoch von Holzart zu Holzart sehr unterschiedlich. Vor allem Hartholz vergraut bekanntermaßen schnell. Möchten Sie, dass Ihr Holz gleichmäßig vergraut, ohne dass es zu Farbunterschieden kommt? Dann verwenden Sie Holzvergrauer! 

 

Ein großes Missverständnis ist übrigens, dass vergraute Bretter weniger stark sind. Dies muss jedoch nicht der Fall sein. Der wahre Übeltäter, der das Holz schwächt, ist das Wasser. Wenn Holz lange Zeit nass ist, kann es verrotten, worauf viele Schimmelflecken entstehen. Dies kann zu Rissen und Bruchstellen im Holz führen. Da es sich dabei um einen Prozess handelt, der sich über einen langen Zeitraum erstreckt, geht er oft mit der Vergrauung einher. Sie hat jedoch eine ganz andere Ursache.

 

zonlicht beitz

 

Vergrauung vorbeugen

Zum Glück können Sie dafür sorgen, dass Ihr Holz schön bleibt. Es gibt verschiedene Holzpflegemittel, die die der Vergrauung entgegensteuern. Für Hartholz ist eine beliebte Lösung Hartholzöl. Dieses Öl dringt tief in das Holz ein und trägt Pigmente auf. Diese Pigmente schützen vor UV-Strahlen. Das Holz wird durch das Öl oft etwas dunkler, was aber mit der Zeit wieder verschwindet. Für einen guten Schutz ist es wichtig, dieses Öl regelmäßig aufzutragen. Wie regelmäßig variiert je nach Öl und Marke. In den meisten Fällen ist eine Behandlung ein- oder zweimal pro Jahr erforderlich. 

 

Eine andere Möglichkeit ist Lasur oder (Lack-)Farbe. Es gibt sowohl transparente Lasuren als auch solche in deckenden Farben. Mit einer deckenden Lasur oder Farbe verleihen Sie dem Holz eine völlig neue Farbe. Lasuren und Farben bieten maximalen Schutz, sowohl gegen Feuchtigkeit als auch gegen Sonneneinstrahlung. Das bedeutet allerdings auch, dass die Originalfarbe verloren geht. In vielen Fällen sogar auch die natürliche Holzstruktur und Maserung. Bei einer transparenten Lasur lassen sich die natürliche Farbe und Maserung besser erhalten. Eine transparente Lasur schützt etwas besser als Öl, hat aber oft auch mehr Einfluss auf Holzstruktur und -Farbe. Es gibt jedoch sehr gute farblose Lasuren, die die ursprüngliche Farbe so weit wie möglich bewahren. 

 

Produkte im Zusammenhang mit diesem Blog