• Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
  • 100 Tage Widerrufsrecht
  • Paypal, Kreditkarte & auf Rechnung
  • Kostenloser Versand ab 100,- €
  • Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
Rigipsplatten montieren mit Schrauben für Gipskarton 09 jan

Rigipsplatten montieren mit Schrauben für Gipskarton

Zurück zur Übersicht

Möchten Sie eine Wand aus Rigipsplatten bauen oder Gipskarton an einer Wand befestigen? Lesen Sie unseren Blog! In diesem Blog erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile von Rigipsplatten, die Befestigung der Platten mit verschiedenen Schrauben und alles, was Sie bei der Montage beachten müssen. Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihre eigene Gipswand umsetzen!

Rigipsplatten

Rigipsplatten werden auch Gipskarton, Gipsplatten oder Gipsfaserplatten genannt und sind Platten, die aus Gips und Fasern bestehen. Rigipsplatten werden zum Beispiel für Innenwände und Decken verwendet. Rigipsplatten bieten einige Vorteile. Zunächst lassen sie sich sehr leicht zuschneiden und bearbeiten. Außerdem sind die Platten sehr leich und lassen sich einfach transportieren. Eine Trockenbauwand ist zudem günstig und bietet eine gute Wärmedämmung.

Die Verwendung von Rigipsplatten hat jedoch auch einige Nachteile. Sie sind anfällig für Feuchtigkeit und können sich bei extremen Temperaturen ausdehnen oder schrumpfen. Außerdem sind sie anfällig für Schäden. Sie können zum Beispiel leicht zerkratzt oder verbeult werden. Wenn Sie eine Trockenbauwand reparieren oder etwas an Ihrer Trockenbauwand befestigen wollen, benötigen Sie Trockenbauschrauben.

Welche Schnellbauschrauben

Schnellbauschrauben werden auch Trockenbauschrauben genannt und sind mit einem Kreuzschlitzantrieb versehen. Es gibt verschiedene Arten Schrauben für Gipskarton, die Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend wählen können. Beachten Sie hierbei die folgenden Dinge:

  • Schraubgewinde: Achten Sie darauf, dass Sie Schnellbauschrauben mit einem Gewinde wählen, das zu den Materialien passt, an denen Sie sie befestigen wollen. Wenn Sie zum Beispiel Trockenbauschrauben in Holz verwenden wollen, benötigen Sie Schrauben mit einem Holzgewinde. Die Produktpalette von Wovar umfasst Schrauben für Metall-, Holz- und Kunststoffkonstruktionen. Bei Wovar sind Sie also an der richtigen Adresse, wenn Sie Rigipsplatten anbringen möchten.
  • Material: Schnellbauschrauben werden aus verschiedenen Materialien wie Stahl oder phosphatiertem Stahl gefertigt. Schrauben für Gipskarton von Wovar sind ausschließlich aus schwarzem phosphatiertem Stahl gefertigt. Hierbei handelt es sich um das ideale Material für Schnellbauschrauben, da sie nach dem Verputzen nicht rosten. Bei herkömmlichen Schrauben wird der Rost im Laufe der Zeit durch den Putz sichtbar. Darum sind phosphatierte Schrauben eine ausgezeichnete Wahl.
  • Durchmesser: Der Durchmesser der Schraube hängt von der Dicke des Materials ab, das Sie an Ihrer Trockenbauwand befestigen wollen. Wenn zum Beispiel das zu befestigende Material sehr dick ist oder Sie Schnellbauschrauben in einer starken Konstruktion verwenden wollen, sollten Sie Trockenbauschrauben mit einem größeren Durchmesser wählen.

Welche Schraubenlänge sollte verwendet werden

Allgemein wird empfohlen, Trockenbauschrauben zu verwenden, die sich etwa zu 2/3 in das zu befestigende Material einschrauben lassen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass die Schraube einen sicheren Halt in der Gipskartonplatte und dem daran befestigten Material hat. Möchten Sie etwas an Ihrer Trockenbauwand aufhängen? Berücksichtigen Sie unbedingt das Gewicht des zu befestigenden Gegenstandes. Wenn der Gegenstand schwer ist, benötigen Sie längere Schrauben. Wenn Sie zum Beispiel einen schweren Spiegel aufhängen möchten, benötigen Sie längere Schrauben als für einen kleinen Bilderrahmen.

Dübel für Rigipsplatten

Herkömmliche Dübel sind nicht gut für Rigipsplatten geeignet. Das liegt an der Körnung an der Innenseite der Platte. Normalerweise werden Dübel bei der Montage aufgespreizt und verkeilen sich so im Material. Bei Gips funktioniert das nicht, da das Material leicht aufbröselt oder sich mitbewegt. Darum gibt es spezielle Dübel, die für Verwendung in Gipskarton entwickelt wurden. Die Dübel sind aus weichen Materialien wie Kunststoff oder Gummi gefertigt und haben eine runde oder flache Spitze, die das Material schont. Bei Wovar finden Sie Dübel für Rigipsplatten in verschiedenen Größen. Mit diesen Dübeln können Sie Schrauben sicher in Gipsplatten verankern.

Gipsfaserplatten befestigen

Wenn Sie Gipsfaserplatten als Wand verwenden möchten, benötigen Sie zuerst einen Rahmen aus Holz oder Metall, an denen Sie die Gipsplatten befestigen können. Für einen Holzrahmen, an dem Sie Gipskarton befestigen können, folgen Sie dieser Anleitung:

  1. Versammeln Sie die benötigten Materialien. Für einen Holzrahmen benötigen Sie das Folgende: 
    - Holzbalken
    - Gipsplatten 
    - Dübel für Gipsplatten
    - Schnellbauschrauben
    - Spanplattenschrauben

    Für die Befestigung benötigen Sie die folgenden Werkzeuge:
    - Bohrmas
    - Maßband
    - Bleistift
    - Wasserwaage
    - Cuttermesser
    - Bit für Schnellbauschrauben
     
  2. Bestimmen Sie den Standort und die Größe des Rahmens. Messen Sie den Abstand zwischen Decke und Boden mit einem Maßeband und markieren Sie mit einem Bleistift auf dem Boden oder an der Wand, wo der Rahmen montiert werden soll.
     
  3. Bauen Sie den Rahmen zusammen. Montieren Sie die Balken gerade untereinander am Boden und an der Decke. Dazu können Sie bei Betonoberflächen Schlagdübel und bei Holzoberflächen Holzschrauben verwenden. Setzen Sie dann Pfosten zwischen die Balken. Diese sollten dicht zwischen den Boden- und Deckenbalken liegen. Es ist wichtig, sorgfältig mit einer Wasserwaage zu prüfen, ob es auch wirklich gerade ist. Berücksichtigen Sie auch die Abstände der Pfosten in Ihrem Rahmen. Dies ist wichtig für die Anbringung der Rigipsplatten. Mit 12,5 mm oder dickeren Gipskartonplatten können Sie einen Abstand von 60 cm einhalten. Verwenden Sie dünnere Gipsplatten? Verwenden Sie dann einen Abstand von 30 cm. Wenn Sie dies alles erledigt haben, können Sie die Pfosten mit Holzschrauben befestigen.
     
  4. Schneiden Sie die Gipskartonplatten zu. Sie können dies leicht mit einem Abbrechmesser tun. Schneiden Sie die Gipskartonplatten der Länge nach einen Zentimeter kürzer als den Holzrahmen. Dies ist wichtig, da sich Holz ausdehnt und zusammenzieht. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihre Gipskartonplatten immer richtig sitzen. Achten Sie in der Breite darauf, dass die Enden der Gipskartonplatten immer am Holzrahmen anliegen. Beispiel: Bei einem Pfostenabstand von 60 cm können Sie Gipsplatten mit einer Breite von 60 oder 120 cm anbringen, um eine gute Passform zu gewährleisten.
     
  5. Befestigen Sie die Rigipsplatten am Rahmen. Verwenden Sie dabei Gipskartondübel und Trockenbauschrauben, um die Gipsplatten an den Holzbalken zu befestigen. Vergewissern Sie sich, dass die Gipskartonplatten fest und gerade an der Unterkonstruktion befestigt sind. Bringen Sie etwa alle 30 cm eine Gipskartonschraube an, um eine sichere Befestigung zu gewährleisten. Um sicherzustellen, dass Sie die Schrauben sauber durch die Gipskartonplatte schrauben, verwenden Sie bei der Montage einen Bit mit Stopper. Dieser Bit ist speziell für Schnellbauschrauben gefertigt.
     
  6. Jetzt ist es Zeit für den letzten Schliff. Fügen Sie eventuelle Endbearbeitungsmaterialien hinzu, z. B. Gipskartonspachtel, mit dem Sie die Schrauben verschwinden lassen können, und tapezieren oder streichen Sie die Wand, um ihr Ausstrahlung zu verleihen.