• Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
  • 100 Tage Widerrufsrecht
  • Paypal, Kreditkarte & auf Rechnung
  • Kostenloser Versand ab 100,- €
  • Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
Kaninchenstall lasieren 19 dec

Kaninchenstall lasieren

Zurück zur Übersicht

Schutz eines Kaninchenstalls

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Kaninchenstall gebaut oder gekauft, und nach ein oder zwei Jahren beginnt er unschön auszusehen. Schimmel hat sich auf der Oberfläche gebildet, und das Holz fühlt sich schwach und manchmal sogar weich an. Es entstehen Risse und die Farbe wird gräulich. Das wäre doch schade, oder? Die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht, ist jedoch recht groß. Holz ist den verschiedensten Witterungseinflüssen ausgesetzt. Regen sorgt dafür, dass das Holz Feuchtigkeit aufnimmt. Diese Nässe verursacht dann Schimmel und Fäulnis. Durch das Sonnenlicht verfärbt sich das Holz und wird schnell heller. Dieser Prozess wird als Vergrauung bezeichnet. Zum Glück können Sie Ihren Kaninchenstall aber ganz einfach schützen.

Lasieren

Eine Möglichkeit Ihren Kaninchenstall wetterfest zu behandeln, ist das Lasieren. Lasur ist eine Art Farbe, die sich hervorragend für den Schutz von Gartenholz eignet. Lasur ist feuchtigkeitsregulierend. Das bedeutet, dass das Holz weniger Wasser aufnimmt und Sie somit keine Probleme mit Schimmel oder Fäulnis bekommen. Auch bei der Lasur werden Pigmente auf das Holz aufgetragen. Diese Pigmente wirken der Vergrauung des Holzes entgegen, die durch die Sonne verursacht wird. Lasur ist also der ultimative Schutz für Ihren Kaninchenstall!

Auswahl der Lasur

Bevor Sie Lasur kaufen, sollten Sie sich überlegen, was genau Sie brauchen und haben möchten. Es gibt alle möglichen Spezifikationen, die sich von Lasur zu Lasur unterscheiden. Das erste, was Sie beachten sollten, ist die Basis der Lasur. Wir raten dazu, für einen Kaninchenstall immer eine Lasur auf Wasserbasis zu kaufen. Diese Lasuren enthalten keinen Terpentin und so wenig wie möglich andere gefährliche Substanzen für Ihr Kaninchen. Lasur auf Wasserbasis ist außerdem viel besser für die Umwelt!

Außerdem hängt Ihre Wahl ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Sie können sich für eine transparente oder eine deckende Lasur entscheiden. Eine deckende Lasur bietet in der Regel mehr Schutz, hat aber auch einen Nachteil. In den meisten Fällen verschwindet die Holzstruktur nach Anstrich völlig. Die Maserung wird also nicht mehr sichtbar sein. Viele Menschen finden das bedauerlich, andere finden es schön. Möchten Sie die charakteristische Maserung Ihres Holzes bewahren? Wählen Sie dann eine transparente Lasur. Transparente Lasur ist sowohl in farblosen Varianten als auch in vielen Farben erhältlich. Berücksichtigen Sie aber: Je mehr Pigmente sie enthält, desto besser ist der Schutz vor der Sonne und damit vor Verfärbungen. 

Die am einfachsten zu verwendende Lasur ist wahrscheinlich die superdeckende Holzlasur von Wovar. Diese Lasur ist in verschiedenen Farben erhältlich und bietet einen sehr guten Wetterschutz. Viele deckende Lasuren benötigen eine Grundierung, aber diese Lasur braucht keine und ist daher extrem einfach zu verwenden! Im Allgemeinen können Sie jede Holzlasur auf Wasserbasis wählen, die für den Außenbereich gedacht ist.

Öl als Alternative

Sie sind noch nicht von Lasur überzeugt? Als Alternative empfehlen wir die Verwendung von Öl. Öl ist die unsichtbarste Form des Schutzes von Gartenholz. Sie dringt vollständig in das Holz ein und wirkt von dort aus wie eine Lasur. Sie schützt mit Hilfe von Pigmenten vor Sonnenlicht und ist feuchtigkeitsregulierend. Die Maserung bleibt perfekt sichtbar. Öl ist auch in verschiedenen Farben erhältlich. Der Nachteil von Öl ist jedoch, dass es häufiger aufgetragen werden muss. In manchen Fällen sogar zweimal im Jahr. Öl ist jedoch oft günstiger als Lasur!