• Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
  • 100 Tage Widerrufsrecht
  • Paypal, Kreditkarte & auf Rechnung
  • Kostenloser Versand ab 100,- €
  • Werktags vor 21:30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!
Der Unterschied zwischen gesägtem und (glatt) gehobeltem Holz 23 dec

Der Unterschied zwischen gesägtem und (glatt) gehobeltem Holz

Zurück zur Übersicht

(Glatt) gehobelt, sägerau oder feingesägt

Wahrscheinlich stoßen Sie bei der Suche nach Holz häufig auf diese Begriffe. Aber worin besteht der Unterschied und was ist die beste Wahl? Letzteres ist vor allem eine Frage des Geschmacks. Am besten ist es also, wenn wir Ihnen einfach die Unterschiede erklären, damit Sie Ihre eigene Wahl treffen können! Wir beschreiben auch, wie man diese Holzarten am besten pflegt. 

Glattgehobeltes Holz

Der Name ist Programm, wenn es um diese Art von Holz geht. Die betreffenden Holzbalken und -Bretter sind nämlich glatt gehobelt. Das macht das Holz sehr glatt und geschmeidig. So können Sie mit der Hand darüber streichen, ohne dass Sie sich Splitter einfangen. Gehobeltes Holz sieht modern und schlicht aus. Gehobeltes Holz wird in großem Umfang im Bauwesen verwendet und ist sehr beliebt für Gartenhäuser, Unterstände und andere Holzkonstruktionen.

Raues, feingesägtes oder gesägtes Holz

Diese Art von Holz hat mehr Namen als gehobeltes Holz, aber im Grunde haben sie alle dieselbe Bedeutung. Schnittholz ist Holz, wie es aus dem Sägewerk kommt. Das bedeutet, dass die Oberfläche viel weniger gleichmäßig ist als von gehobeltem Holz, wie Sie auf dem Bild oben sehen können. Feingesägtes, sägeraues oder gesägtes Holz ist oft günstiger. Wenn Sie mit Ihren Händen über das Holz streichen, werden Sie sich mit ziemlicher Sicherheit einen Splitter einfangen. Dennoch ist es eine viel genutzte Holzart! Raues Holz hat ein härteres und robusteres Aussehen als gehobeltes Holz. Deshalb wird es auch heute noch häufig für Gartenhäuser, Unterstände, Zäune und Fassadenverkleidungen verwendet. Ihre Wahl hängt also ganz von Ihren Vorlieben und Ihrem Geschmack ab!

Behandlung 

Beide Holzarten können sehr gut behandelt werden. Berücksichtigen Sie allerdings, dass gesägtes Holz leichter Lasur oder Öl aufnimmt und Farben oder Lacke besser darauf haften. Jedoch ist es wegen der rauen und unebenen Oberfläche etwas schwierig zu streichen. Wir empfehlen immer, Ihr Holz zu behandeln, da die Lebensdauer so deutlich verlängert wird!  Sie werden es also nicht bereuen. Denn wenn Ihr Holz durch eine einfache Behandlung mit Öl, Lasur oder Lack ein paar Jahre länger hält, sparen Sie auf lange Sicht eine Menge Geld!

Produkte im Zusammenhang mit diesem Blog